Podcast Highlights

Jun 23 2017

Kunst genießen und erleben – Venus Shukra in der Astrologie Teil 3

Play

Kunst ist ein wichtiges Venus-Prinzip bzw. ein wichtiger Aspekt von Shukra, Venus, in der Astrologie. Es gibt verschiedene Arten von Kunst. Der erhabendste Aspekt ist die spirituelle Kunst, die dich Gott erfahren oder doch mindestens erahnen lassen kann. Sukadev gibt dir einige Anregungen, wie du dich durch Kunstgenuss zu einer tieferen bzw. höheren Erfahrung bringen kannst. http://wiki.yoga-vidya.de/Venus, http://wiki.yoga-vidya.de/Shukra. Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya. Dies ist der dritte und vorerst letzte Teil einer Vortragsreihe zu Shukra, dem Venus-Prinzip. Dies gehört zu den Vorträgen zu den Planeten-Prinzipien, zu den Himmelskörpern, in westlicher und indischer Astrologie. Dies ist die Audio Spur eines Videos, zu finden auf http://mein.yoga-vidya.de/video. Dieser Vortrag ist Teil vom Jyotish Indische Astrologie Podcast http://jyotish-indische-astrologie.podspot.de, nämlich die Folge 85.

Keine Kommentare

Jun 22 2017

Schönheit als Venus-Prinzip – Shukra in der Astrologie Teil 2

Play

Genieße Schönheit – so einfach kann es sein, sich glücklicher zu fühlen. Sukadev gibt dir ein paar einfache und doch hochwirksame Ratschläge, wie du das Venus-Prinzip Shukra mehr im Alltag leben kannst. Lass dich inspirieren, genieße Schönheit und damit Freude und Liebe. http://wiki.yoga-vidya.de/Venus, http://wiki.yoga-vidya.de/Shukra. Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya. Dies ist der zweite Teil einer Vortragsreihe zu Shukra, dem Venus-Prinzip. Dies gehört zu den Vorträgen zu den Planeten-Prinzipien, zu den Himmelskörpern, in westlicher und indischer Astrologie. Dies ist die Audio Spur eines Videos, zu finden auf http://mein.yoga-vidya.de/video. Dieser Vortrag ist Teil vom Jyotish Indische Astrologie Podcast http://jyotish-indische-astrologie.podspot.de, nämlich die Folge 84.

Keine Kommentare

Jun 21 2017

Der Königsweg zur Gelassenheit, 219 Bhakti Yoga: Bringe alles Gott dar

Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im AlltagGelassen mit dem eigenen Schicksal umgehen – das ist unser Thema seit einiger Zeit.  Eine wichtige Hilfe dafür kann Bhakti Yoga sein, Hingabe an Gott.  Wenn du eine Beziehung zu einer höheren Wirklichkeit hast, wird vieles im Leben einfacher. Ob du diese höhere Wirklichkeit Gott, Höhere Intelligenz, Göttliche Mutter, Höheres Selbst, göttliche Wirklichkeit nennst, Gottvater, Jesus, Allah, Krishna, Durga, Manitu ist nicht von Bedeutung.  Jemand der an Gott glaubt, ein Gottesverehrer, geht davon aus, dass hinter allem Gott steht. Nicht ein ironisches, unsinniges oder gar böses Schicksal spielt dir übel mit. Nicht die Menschen um dich herum sind bösartig und verhindern dein Glück. Sondern es ist Gott, der dir entgegentritt als das Schicksal, als die Menschen, als die Aufgaben, die geschehen.  Wenn du eine Beziehung zu Gott hast, bete zu ihm/ihr regelmäßig:   „Was auch immer geschieht, du bist es. Was auch immer passiert – es ist dein Wille. Was auch immer ich erfahre – es ist deine Aufgabe an mich. Du manifestierst dich durch meine Mitmenschen, durch alles, was geschieht. Lass mich dich spüren, lass mich dich annehmen“.  Und: „Was auch immer ich tue, ich bringe es dir dar. Du bist allmächtig, allwissend, allgegenwärtig. Wirke du durch mich. Ich bin dein Diener. Ich weiß: Wenn du jemanden hättest, der geeigneter wäre als ich, dann hättest du ihn an meine Stelle gestellt. Du wirkst auch durch meine Unvollkommenheiten. Du bist der Autor des Kosmischen Dramas – und du manifestierst dich im kosmischen Drama. Bitte lass mich bewusst sein: Auch ich bin Teil dieses Dramas. Lass mich meinen Part so spielen wie du es willst. Dein Wille geschehe. Ich bringe dir alles dar“.

Dies ist die 219. Folge des  Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play

Keine Kommentare

Jun 21 2017

Liebe, Mitgefühl, Kunst und Schönheit – Venus-Prinzip in der Astrologie – Shukra Teil 1

Play

Praktische Tipps zum Leben des Venus-Prinzips, eines der schönsten Prinzipien des Lebens: Erfahre Liebe, lebe Mitgefühl, genieße Kunst und Schönheit. Hier der erste Vortrag einer dreiteiligen Vortragsreihe zum Thema Shukra, Venus, in Jyotisha, der indischen Astrologie und auch in der westlichen Astrologie. Hier gibt dir Sukadev insbesondere ein paar Tipps für mehr Liebe im Alltag: Begrüße andere vom Herzen her. Wünsche deinen Mitmenschen Gutes. Stelle Herz-zu-Herz-Verbindung her. Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya.

Dies ist der erste Teil einer Vortragsreihe zu Shukra, dem Venus-Prinzip. Dies gehört zu den Vorträgen zu den Planeten-Prinzipien, zu den Himmelskörpern, in westlicher und indischer Astrologie. Dies ist die Audio Spur eines Videos, zu finden auf http://mein.yoga-vidya.de/video. Dieser Vortrag ist Teil vom Jyotish Indische Astrologie Podcast, nämlich die Folge 83.

Keine Kommentare

Jun 21 2017

Weltyoga Tag

Play

Lausche einem Vortrag über: Weltyogatag

Lesung von Sukadev als Inspiration des Tages. Gelesen im Anschluss nach einer Meditation im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Hier klicken für weitere Infos zu: Seminare bei Yoga Vidya, Ayurveda, Yogalehrer Ausbildung

Keine Kommentare

Jun 20 2017

Stelle tiefe Fragen – Vedanta als Merkur-Prinzip – Budha Teil 7

Play

Der vielleicht subtilste Aspekte des Merkur-Prinzips ist die Beschäftigung mit den subtilsten Fragen: Wer bin ich? Woher komme ich? Was ist der Sinn des Lebens? Intellektuelle Neugier kann sehr tief gehen. Nicht umsonst heißt der Siddhartha Gautama auch Buddha, der Erleuchtete. Merkur in Jyotisha wird zwar Budha geschrieben und nicht Buddha, also nur mit einem d. Trotzdem hängen Budha und Buddha zusammen – daher ist Erleuchtung auch ein Aspekt des Merkur Budha-Prinzips. Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya.

Keine Kommentare

Jun 19 2017

Frieden schaffen ohne Waffen – das Merkur-Prinzip in der Astrologie Teil 6

Play

Frieden stiften, Kompromisse finden, in gegenseitigem Respekt und Hochachtung leben – all das gehört zum Merkur-Prinzip Budha in der Astrologie. Lass dich inspirieren, denke nach über diese Tipps von Sukadev zu Frieden, Friedfertigkeit und Friedensstiftung. Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya.

Dies ist der sechste Teil einer Vortragsreihe zu Budha, dem Merkur-Prinzip. Dies gehört zu den Vorträgen zu den Planeten-Prinzipien, zu den Himmelskörpern, in westlicher und indischer Astrologie. Dies ist die Audio Spur eines Videos, zu finden auf http://mein.yoga-vidya.de/video. Dieser Vortrag ist Teil vom Jyotish Indische Astrologie Podcast, nämlich die Folge 81.

Keine Kommentare

Jun 18 2017

Kommunikation und Austausch mit anderen Menschen – Das Merkur-Prinzip der Astrologie Teil 5

Play

Einige Tipps für bessere Kommunikation. Merkur ist der Bote – daher gehört Kommunikation, Verbindung und Verständnis zu den wichtigen Aspekten des Merkurs-Prinzips in der Astrologie. Sukadev gibt dir einige Hinweise, wie du besser mit anderen kommunizieren kannst. Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya.

Dies ist der fünfte Teil einer Vortragsreihe zu Budha, dem Merkur-Prinzip. Dies gehört zu den Vorträgen zu den Planeten-Prinzipien, zu den Himmelskörpern, in westlicher und indischer Astrologie. Dies ist die Audio Spur eines Videos, zu finden auf http://mein.yoga-vidya.de/video. Dieser Vortrag ist Teil vom Jyotish Indische Astrologie Podcast, nämlich die Folge 80.

Keine Kommentare

Jun 17 2017

Intellektuelle Neugier – Das Merkur-Prinzip in der Astrologie Teil 4

Play

Intellektuelle Neugier gehört zu Budha, zum Merkur-Prinzip. Sukadev gibt dir hier einige Tipps, wie du deine intellektuelle Neugier und damit deine geistige Offenheit, immer wieder aktivieren und nutzen kannst. Offenheit, Weite des Denkens, Verstehen und Neugier, das alles sind wichtige Aspekte des Merkur-Prinzips, Budha in der westlichen Astrologie und auch in Jyotisha. Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya.

Dies ist der vierte Teil einer Vortragsreihe zu Budha, dem Merkur-Prinzip. Dies gehört zu den Vorträgen zu den Planeten-Prinzipien, zu den Himmelskörpern, in westlicher und indischer Astrologie. Dies ist die Audio Spur eines Videos, zu finden auf http://mein.yoga-vidya.de/video. Dieser Vortrag ist Teil vom Jyotish Indische Astrologie Podcast, nämlich die Folge 79.

Keine Kommentare

Jun 16 2017

Versetze dich in andere hinein – Merkur-Prinzip in der Astrologie, Teil 3

Play

Merkur ist das Prinzip der Verbindung. Hier spricht Sukadev über Kommunikation und die Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen. Lass dich von Sukadev anleiten, wie du deine Kommunikationsfähigkeit und deine Fähigkeit des Verstehens anwenden, entwickeln und kultivieren kannst. Kommunikation und Verstehen sind wichtige Aspekte von Budha, dem Merkur-Prinzip in der indische Astrologie (Jyotisha) und in der westlichen Astrologie. Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya.

Dies ist der dritte Teil einer Vortragsreihe zu Budha, dem Merkur-Prinzip. Dies gehört zu den Vorträgen zu den Planeten-Prinzipien, zu den Himmelskörpern, in westlicher und indischer Astrologie. Dies ist die Audio Spur eines Videos, zu finden auf http://mein.yoga-vidya.de/video. Dieser Vortrag ist Teil vom Jyotish Indische Astrologie Podcast, nämlich die Folge 78.

Keine Kommentare

Jun 15 2017

Gebet als Merkur – Prinzip – der Götterbote Budha in Jyotisha, indische Astrologie, Teil 2

Play

In der griechischen Mythologie ist Merkur der Götterbote. Gebet ist daher ein wichtiger Aspekt von Merkur: Über das Gebet kannst du Kontakt aufnehmen mit einer höheren Wirklichkeit. Mit Worten kannst du um Gottes Führung bitten. Sukadev gibt dir hier einige Tipps für ein Gebet, mit dem du göttliche Gegenwart und Führung erfahren kannst. Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya.

Dies ist der zweite Teil einer Vortragsreihe zu Budha, dem Merkur-Prinzip. Dies gehört zu den Vorträgen zu den Planeten-Prinzipien, zu den Himmelskörpern, in westlicher und indischer Astrologie. Dies ist die Audio Spur eines Videos, zu finden auf http://mein.yoga-vidya.de/video. Dieser Vortrag ist Teil vom Jyotish Indische Astrologie Podcast, nämlich die Folge 77 .

Keine Kommentare

Jun 14 2017

Der Königsweg zur Gelassenheit, 218 Umgang mit Menschen, die dir Leid zugefügt haben

Play

Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag„Wie soll ich mit jemandem umgehen, der mir so viel Leid zugefügt hat?“ Hier ist die Antwort nicht ganz so leicht. Was manche Menschen erfahren haben, ist unermesslich. Wenn mir Erwachsene erzählen, wie sie von ihrem Vater über Jahre vergewaltigt wurden oder wenn  Bürgerkriegsflüchtlinge mir erzählen, was sie erlebt haben, dann stockt mir nur der Atem und mein Herz blutet. Wenn einem jemand sein Leid anvertraut, kann man zunächst nur Mitgefühl ausdrücken und Gottes Segen erbitten. In der westlichen Psychologie gibt es inzwischen eine Reihe von Therapien zum Umgang mit traumatischen Erfahrungen. Manchmal ist es sicherlich am besten, zu einem Traumatherapeuten zu gehen.

Keine Kommentare

Jun 14 2017

Merkur-Prinzip in der Astrologie – Budha, Teil 1

Play

Merkur steht für Intellekt, für das Verbindende, für geistige Offenheit. Merkur ist in der griechischen Mythologie der Götterbote, auch der Gott der Kaufleute und der Diebe. Merkur beherrscht die Tierkreiszeichen Zwilling und Jungfrau. Sukadev spricht in diesem Kurzvortrag über verschiedene Aspekte des Merkur-Prinzips, in der indischen Astrologie (Jyotisha) Budha genannt. Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya.

Dies ist der erste Teil einer Vortragsreihe zu Budha, dem Merkur-Prinzip. Dies gehört zu den Vorträgen zu den Planeten-Prinzipien, zu den Himmelskörpern, in westlicher und indischer Astrologie. Dies ist die Audio Spur eines Videos, zu finden auf http://mein.yoga-vidya.de/video. Dieser Vortrag ist Teil vom Jyotish Indische Astrologie Podcast, nämlich die Folge 76 .

Keine Kommentare

Jun 13 2017

Mars als Enthusiasmus und Begeisterung – Mangala in der Astrologie – 6. und letzter Teil

Play

Enthusiasmus und Begeisterung – das sind vielleicht die schönsten Aspekte des Mars-Prinzips Mangala in der westlichen und indischen Astrologie Jyotisha. Sukadev gibt dir einige Tipps, wie du diese Aspekte gut leben, gut umsetzen kannst Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya.

Dies ist der sechste und damit vorerst letzte Teil einer Vortragsreihe zu Mangala, dem Mars-Prinzip. Dies gehört zu den Vorträgen zu den Planeten-Prinzipien, zu den Himmelskörpern, in westlicher und indischer Astrologie. Dies ist die Audio Spur eines Videos, zu finden auf http://mein.yoga-vidya.de/video. Dieser Vortrag ist Teil vom Jyotish Indische Astrologie Podcast, nämlich die Folge 75 .

Keine Kommentare

Jun 12 2017

Mars-Prinzip in der Yoga Praxis – Mangala in der Astrologie Teil 5

Play

Erfahre hier, wie du dein Mars-Prinzip in der Yoga-Praxis leben kannst. Die Planeten-Prinzipien beschreiben ja Prinzipien, die überall Anwendung finden. So kannst du auch dein Mars-Prinzip in der Yoga-Praxis leben. Das ist eine sehr konstruktive Möglichkeit, im Yoga Fortschritte zu machen. Sukadev geht hier insbesondere auf Asanas und Pranayama ein, also die Yoga Stellungen und Atemübungen. Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya. Dies ist der 5. Teil einer Vortragsreihe zu Mangala, dem Mars-Prinzip. Dies gehört zu den Vorträgen zu den Planeten-Prinzipien, zu den Himmelskörpern, in westlicher und indischer Astrologie. Dies ist die Audio Spur eines Videos, zu finden auf http://mein.yoga-vidya.de/video. Dieser Vortrag ist Teil vom Jyotish Indische Astrologie Podcast, nämlich die Folge 74.

Keine Kommentare

Jun 11 2017

Die Aggressions-Problematik im Mars-Prinzip – Mangala in der Astrologie Teil 4

Play

Mars steht ja auch für Aggression. Man kann Aggression als „etwas Angehen“ verstehen. Aggression hat aber auch etwas „Aggressives“ – was ja sehr problematisch sein kann. Sukadev spricht in diesem Vortrag, wie du das Mars-Prinzip Aggression so leben kannst, dass dabei Mangala, Wohlergehen, entstehen kann. Ein Prinzip ist: Lebe Aggression auf konstruktive Weise, friedvoll. Wie das gehen soll? Lausche diesem Vortrag! Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya. Dies ist der 4. Teil einer Vortragsreihe zu Mangala, dem Mars-Prinzip. Dies gehört zu den Vorträgen zu den Planeten-Prinzipien, zu den Himmelskörpern, in westlicher und indischer Astrologie. Dies ist die Audio Spur eines Videos, zu finden auf http://mein.yoga-vidya.de/video. Dieser Vortrag ist Teil vom Jyotish Indische Astrologie Podcast, nämlich die Folge 73.

Keine Kommentare

Jun 10 2017

Zielorientierung und Durchsetzungsfähigkeit als Mars-Prinzip – Mangala in der Astrologie Teil 3

Play

Tipps für Durchsetzungsfähigkeit, Zielorientierung und Geschick im Umsetzen deiner Anliegen. Das ist der Inhalt dieses dritten Vortrags über Mangala, das Mars-Prinzip in der Astrologie. Halte dir vor Augen, was du wirklich willst, lass dich nicht ablenken. Statt Prinzipienreiterei praktisches Angehen.

Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya. Dies ist der 3. Teil einer Vortragsreihe zu Mangala, dem Mars-Prinzip. Dies gehört zu den Vorträgen zu den Planeten-Prinzipien, zu den Himmelskörpern, in westlicher und indischer Astrologie. Dies ist die Audio Spur eines Videos, zu finden auf http://mein.yoga-vidya.de/video. Dieser Vortrag ist Teil vom Jyotish Indische Astrologie Podcast, nämlich die Folge 72.

Keine Kommentare

Jun 09 2017

Aggression und Mars in der Astrologie – Mangala Teil 2

Play

Mars ist eines der 7 Prinzipien in der klassischen westlichen Astrologie, eines der 9 Prinzipien der indischen Astrologie. Erfahre hier über den Aggressions-Aspekt von Mangala, dem Mars. Das Mars-Prinzip bedeutet auch die Fähigkeit etwas anzugehen, sich durchzusetzen, nichts zu verschieben. Sukadev gibt dir einige Tipps, wie du das Mars-Prinzip gut und doch friedliche leben kannst. Er schlägt dir ein kleines Experiment vor.

Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya. Dies ist der 2. Teil einer Vortragsreihe zu Mangala, dem Mars-Prinzip. Dies gehört zu den Vorträgen zu den Planeten-Prinzipien, zu den Himmelskörpern, in westlicher und indischer Astrologie. Dies ist die Audio Spur eines Videos, zu finden auf http://mein.yoga-vidya.de/video. Dieser Vortrag ist Teil vom Jyotish Indische Astrologie Podcast, nämlich die Folge 71 .

Keine Kommentare

Jun 08 2017

Mars-Prinzip in der Astrologie – Mangala Teil 1

Play

Erfahre mehr über das Mars-Prinzip in der westlichen und indischen Astrologie. Mars, Mangala, ist der Herrscher über das Tierkreiszeichen Widder. Mangala bedeutet Wohlergehen. Der Mars ist im alten Rom der Kriegsgott. Erfahre hier mehr über die friedvolleren Aspekte des Marses und was Aggression ursprünglich bedeutet.

Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya. Dies ist der 1. Teil einer Vortragsreihe zu Mangala, dem Mars-Prinzip. Dies gehört zu den Vorträgen zu den Planeten-Prinzipien, zu den Himmelskörpern, in westlicher und indischer Astrologie. Dies ist die Audio Spur eines Videos, zu finden auf http://mein.yoga-vidya.de/video. Dieser Vortrag ist Teil vom Jyotish Indische Astrologie Podcast, nämlich die Folge 70 .

Keine Kommentare

Jun 07 2017

Der Königsweg zur Gelassenheit, Teil 217 Umgang mit eigener Schuld

Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im AlltagIm Westen ist das Konzept der Schuld etwas Wichtiges. Das Christentum hat wie kaum eine Religion das Konzept von Schuld ins Zentrum seiner Lehre gebracht. Und auch wenn nur noch die wenigsten Menschen, auch die wenigsten katholischen Priester und christlichen Pfarrer, von ewiger Verdammnis sprechen, spielt Schuld in vielen Menschen eine große Rolle. Das Gefühl eigener Schuld kann Menschen in ihrer Psyche tief belasten  – vor allem wenn sie die christlichen Vergebungsmechanismen wie Buße, Beichte, Vertrauen auf Gottes Gnade und Glaube an Jesu Tod für die Vergebung der Sünden verloren haben. Viele Menschen haben aus einem Gefühl eigener Schuld eine innere Unruhe.  „Wie soll ich mit meiner Schuld umgehen?“ Antwort: Leben auf der Erde ist unvollkommen. Ein „vollkommenes“ Leben zu führen ist als Mensch, von einem Standpunkt aus betrachtet, nicht möglich. Selbst ein Heiliger verursacht Leid, z.B. indem er über die Wiese geht und dabei auf Insekten tritt. Manche Menschen verursachen Leid, ohne es zu wollen: Z.B. läuft jemandem in der Kurve ein Kind vor das Auto.  Manche Menschen haben aus Wut etwas getan, was sie nachher bereuen. Manche Menschen waren viele Jahre richtige Egoisten und haben anderen bewusst Leid zugefügt, kommen dann auf den spirituellen Weg und bereuen, was sie vorher getan haben. Grundsätzlich gilt vom Karma-Standpunkt aus: Niemand kann jemand anderem etwas zufügen, das nicht irgendwie in seinem Karma ist.

Wenn du also jemandem Schlimmes zugefügt hast, brauchst du dir kein schlechtes Gewissen zu machen, dass du einem anderen dauerhaft sein Leben verbaut hast. Karma ist abgelaufen. Bewusst oder unbewusst warst du Instrument im Karma dieses Menschen. Wenn es möglich ist, mache den zugefügten Schaden wieder gut. Wenn es nicht möglich ist, es an dem betroffenem Menschen gutzumachen, dann suche dir jemand anderes, dem du Gutes tun kannst. Gib eine Spende, engagiere dich in einem karitativen Werk oder einer spirituellen Gemeinschaft.  Des weiteren hilft dir vielleicht die Vorstellung, dass das Karma deine Schuld auch wieder bereinigen wird, vielleicht indem du eine Konsequenz deiner Handlung erfährst.

Eine weitere Möglichkeit wäre: Bereue es innerlich. Finde eventuell jemanden, dem du deine Schuld gestehen kannst und der mitfühlend mit dir sein wird. Bringe deine Tat Gott dar. Bitte Gott um Vergebung und bitte Gott darum, dass er alles wieder in Ordnung bringt. Wenn du mit christlicher Theologie vertraut bist, weißt du, dass die christliche Vergebungs-/Rechtfertigungslehre auch so ähnlich geht. Ein gläubiger evangelischer oder katholischer Christ könnte so vorgehen:  Der Gläubige beichtet Gott oder einem Priester seine Sünden. Er drückt seine Reue aus. Er bittet um Vergebung. Er weiß, dass Jesus für die Vergebung seiner Sünden gestorben ist. Der Priester erteilt die Absolution und gibt ein Bußopfer auf (katholisch) – oder der Gläubige spürt die Liebe und Vergebung Gottes (evangelisch). Anschließend nimmt man sich vor, sich künftig besser zu verhalten.

Dies ist die 217. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play

Keine Kommentare

Ältere Einträge »