Jan 09 2018

Mensch wird durch die 5 Sinnesobjekte ins Verderben gebracht VC 76

Abgelegt 05:31 unter Podcast,Sukadev,Tägl. Inspiration

Play

Viveka ChudamaniViveka Chudamani Vers 79. Dieser Vers lautet: Die Antilope (kuranga), der Elefant (matanga), die Motte (patanga), der Fisch (mina) und die Biene (bhrngah) sind durch ihre eigene Wesensnatur (svaguna) gebunden an die Eigenschaften der 5 Sinne, wie z.B. an den Ton (shabda), die schließlich die Ursache ihres Todes wird. Was wird aus dem Menschen, der allen fünf Sinnesobjekten unterworfen ist?

Lausche in dieser Ausgabe des Täglichen-Inspirationen-Podcast dem Kommentar von und mit Sukadev.

Alle Infos zum Viveka Chudamani auf schriften.yoga-vidya.de/viveka-chudamani/

Sanskrit Text:

śabdādibhiḥ pañcabhir eva pañca
pañcatvam āpuḥ sva-guṇena baddhāḥ |
kuraṅga-mātaṅga-pataṅga-mīna-
bhṛṅgā naraḥ pañcabhir añcitaḥ kim || 76 ||

शब्दादिभिः पञ्चभिरेव पञ्च
पञ्चत्वमापुः स्वगुणेन बद्धाः |
कुरङ्गमातङ्गपतङ्गमीन-
भृङ्गा नरः पञ्चभिरञ्चितः किम् || ७६ ||

shabdadibhih panchabhir eva pancha
panchatvam apuh sva-gunena baddhah |
kuranga-matanga-patanga-mina-
bhringa narah panchabhir anchitah kim || 76 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • śabdādibhiḥ : Klang (Shabda) usw. (Adi)
  • pañcabhiḥ : durch (jeweils einen der) fünf (Sinne nebst den zugehörigen Sinnesobjekten, Pancha)
  • eva : nur, allein (Eva)
  • pañca : fünf (Tierarten, Pancha)
  • pañcatvam : den Tod („die Fünfheit“, Panchatva)
  • āpuḥ : finden („haben erlangt“, āp)
  • sva-guṇena : den Umständen entsprechend („durch ihre jeweiligen Eigenschaften“, Svaguna)
  • baddhāḥ : gefangen („gebunden“, Baddha)
  • kuraṅga-mātaṅga-pataṅga-mīna-bhṛṅgāḥ : Antilope (Kuranga), Elefant (Matanga), Motte (Patanga ), Fisch (Mina) und Biene (Bhringa)
  • naraḥ : der Mensch (Nara)
  • pañcabhiḥ : (allen) fünf (Sinnen)
  • añcitaḥ : verhaftet („geschmückt mit“, Anchita)
  • kim : was (hat wohl zu erwarten, Kim)     || 76 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • ajñāna-sarpa-daṣṭasya : einem, der von der Giftschlange („Schlange“, Sarpa) der Unwissenheit (Ajnana) gebissen worden ist (Dashta)

Mehr Informationen:

Please follow and like us:

Keine Kommentare

Trackback URI | Yoga Blog Kommentare als RSS

Einen Yoga Blog Kommentar schreiben