Mai 25 2010

Meditation: Wer bin ich? mp3 Anleitung


MeditationEine Vedanta Meditation über die wichtigste Frage der Welt: Wer bin ich? Mit dieser Meditation ergründest du diese Frage, spürst deine wahre Natur als Sein, Wissen und Glückseligkeit. Du löst dich von Verhaftungen und Identifikationen.

Play

Mitschnitt aus einem spirituellen Retreat mit Sukadev bei Yoga Vidya Bad Meinberg.

Diese Art der Meditation hilft dir auch, jenseits aller Identifikationen zu kommen, jenseit von Körper, Denken und Fühlen. Jenseits aller Begrenzungen, auch jenseits der Ayurveda Doshas Vata, Pitta, Kapha…

Please follow and like us:

9 Kommentare

9 Yoga Blog Kommentare to “Meditation: Wer bin ich? mp3 Anleitung”

  1. Verenaam 8. Juni 2010 um 20:09 1

    Meditation finde ich vom Thema her sehr gut, habe ich auch gemacht, aber es ist leider viel zu leise!

  2. Sukadevam 8. Juni 2010 um 22:01 2

    Hallo Verena, tut mir leid, dass dir das sehr leise ist.
    Kannst du eventuell bei dir die Lautstärke hochdrehen? Bei mir spielt die p3 Datei bei der halben möglichen Lautstärke recht laut ab.
    Allerdings nutze ich Kopfhörer – das ist meist besser zu hören als PC Lautsprecher.

    Om Shanti
    Liebe Grüße

    Sukadev

  3. Nicolaam 15. Juni 2010 um 12:54 3

    Lieber Sukadev!
    Ich finde diese Meditation wunderbar. Selten ist es einem so klar, dass das höhere Bewusstsein das Eine, das Große ist. Oft sind wir so sehr in unserem Körper gefangen, ein anderes Mal sind wir reine Kopfmenschen.
    Eine wahre Wohltat, es sich so zu verdeutlichen, dass man ein Teil vom Ganzen ist!
    Alle Gedanken und körperlichen Befindlichkeiten treten in den Hintergrund und man kann reines Selbst sein.
    Vielen Dank dafür!
    Herzlich grüßt
    Nicola

  4. Bärbelam 17. Juni 2010 um 09:12 4

    Die Meditation gefällt mir sehr, aber leider ist sie auch bei höchster eingestellter Lautstärke bei mir kaum hörbar. Habe sie jetzt trotzdem wiederholt angestrengt angehört und dann ohne Anleitung gemacht. So funktioniert es dann gut.
    Om Shanti Bärbel

  5. Bharataam 17. Juni 2010 um 10:44 5

    Liebe Bärbel,
    bei mir läuft die Meditation in einer guten Lautstärke. Vielleicht musst du da doch noch etwas anderes einstellen…
    Liebe Grüße
    Om Shanti Bharata

  6. Claudiaam 25. Juni 2010 um 09:35 6

    Om Om Om
    Liebe Sukadev,

    die Meditation gefällt mir sehr gut ! Auch Deine Yogastunden sind sehr schön.
    Hatte bei dieser speziellen Meditation eine Vision die allerdings nicht mich direkt betrifft, sondern einen Familienangehörigen, der bereits verstorben ist und als was er dann möglicherweise wiedergeboren wird. Sein Leben war nicht sehr glücklich, er war auch leider sehr negativ. Was meinst Du dazu ?
    Von mir selbst hatte ich einzelne Bilder, welche die Gegenwart betreffen und angenehm waren.
    Liebe Grüße und Om Shanti
    Claudia

  7. Yoga Vidya Infosam 25. Juni 2010 um 16:05 7

    Om Om Om
    Liebe Claudia,
    wenn eine Vision jemand anderen betrifft, würde ich sie nicht überbewerten. Da vermischt sich Intuition mit früherer Erfahrung, Zugang zum Unterbewusstsein und Feinfühligkeit.
    Du kannst aber bewusst für diesen Familienangehörigen das Om Tryambakam Mantra schicken http://www.yoga-vidya.de/de/service/blog/2007/11/04/om-tryambakam-ein-besonderes-heilmantra/ . Du kannst auch für ihn/sie ein Licht anzünden. Unter http://www.yoga-vidya.de/de/service/blog/tag/reinkarnations-podcast/ findest du auch eine Vortragsreihe zum Thema Reinkarnation, Hilfe für Verstorbene etc.
    Ich wünsche dir viel Inspiration und Kraft.
    Om Shanti
    Liebe Grüße

    Sukadev

  8. Karinam 28. Juli 2010 um 22:58 8

    Lieber Sukadev,

    deine Podcasts und Meditationen begleiten mich nun schon länger virtuell, und ich bin immer wieder dankbar, auf diesem Weg angeleitete Meditationen machen zu können und so Schritt für Schritt immer mehr zu lernen. Diese Meditation im Speziellen hat mir sehr geholfen, weil es einem Hilft, das gelegentliche Zwicken und Zwacken des Körpers oder einen aufmüpfigen Gedanken freundlich und distanziert zu betrachten und so die „Versunkenheit“ nicht zu stören 🙂

    Om Shanti,

    Karin

  9. Helga Schulzeam 13. August 2017 um 17:09 9

    Danke für diesen tollen Beitrag über mp3
    War sehr aufschlußrecih und ich konnte einige Dinge mitnehmen
    Werde nun doch regelmäßig reinschauen und freue mich uf weitere Infso
    Viele Grüße
    Helge

Trackback URI | Yoga Blog Kommentare als RSS

Einen Yoga Blog Kommentar schreiben