Mrz 13 2016

Homa – „Spiel“ mit dem Feuer

Abgelegt 19:00 unter Westerwald


Homa6Wieder einmal fand im Westerwaldashram ein Homa statt. Als Teil von Shivaratri, der Nacht zu Ehren Shivas und Parvatis, konnten wir an der wunderbare Homa teilnehmen.

Wer mit dem Feuer spielt … darf mit Transformation rechnen.
Wer an einer Homa teilnimmt darf mit Allem rechnen. Ein Homa ist ein indisches Feuerritual auch Agnihotra genannt. Auf feinstofflicher Ebene neutralisiert es schädliche Strahlungen jeglicher Art, beseitigt Toxine und wird so zum Entgiften von Körper und Geist genutzt.
Doch was geschieht auf der psychischen Ebene?

Ein Beschreibungsversuch: “Fasziniert verfolgst du die vorbereitenden Handlungen, beobachtest den Hotri, der sich die drei Pulver auf die Stirn aufträgt, mittels Gangeswasser eine innere Reinigung vollzieht und auf Sanskrit die sieben heiligen Flüsse Indiens anruft um damit das Wasser zu segnen. Getrockneter Kuhdung wird mit Ghee, flüssigem Butterfett, getränkt und entzündet. Begleitet von der Rezitation der Silbe RAM wird mit dem brennenden Kuhdung nun das vorbereitete Holz im „Hawan Kund“, zum Brennen gebracht. Spätestens ab dem Zeitpunkt ist dein Blick auf das Zentrum des Geschehens geheftet. Jetzt kannst du nach vorne an den Kund kommen und aus den Kupfertöpfchen Ghee ins Feuer gießen. Begleitet von kontinuierlicher Rezitation eines oder mehrerer Mantren nährst du das Feuer während das Feuer gleichzeitig dich nährt. Es zieht deine Aufmerksamkeit unaufhaltsam an, hält dich gebannt beim Ritual, unterstützt durch das ständige wiederholen des Mantras befindest du dich in einer leichten Trance, du schwingst mit dem Rhythmus des Singsangs, fließt mit dem Opfern des Ghees während mit jedem Löffelchen des Butterfettes der Alltag noch weiter in den Hintergrund verschwindet. Vollkommen absorbiert bist du nun Teil des Rituals, aufgegangen im Handelnden, entrückt, verzückt, verzaubert von der Magie des Feuers, des Klanges und der Handlung. Und weil DU vorübergehend verschwunden bist, das Ego gerade pausiert, kann der Augenblick seine Wirkung entfalten und das geschehen, was für dich vorgesehen ist wenn du dafür bereit bist, ist alles möglich, da begrenzende Vorstellungen momentan ihre Macht nicht entfalten können.“
Wie bereits erwähnt – wer an einer Homa teilnimmt darf mit Allem rechnen.

Homa2 Homa4 Homa5

 

 

Keine Kommentare

Trackback URI | Yoga Blog Kommentare als RSS

Einen Yoga Blog Kommentar schreiben