Dez 23 2017

Die Bhagavad Gita jetzt auch als eBook

Abgelegt 06:25 unter Sukadev,yoga-blog-news


Berg- und Talfahrt des Lebens

Es heißt, dass das Leben eine Aneindanderreihung von Höhen und Tiefen ist – je höher das Hoch umso tiefer das Tief. Das ist der Ausgleich der dualen Polarität von positiv und negativ.

In den Hochphasen gehen wir in Gefühlen auf, die wir als positiv einschätzen, die uns vermeintlich glücklich machen. Wir haben dann den Eindruck, dass wir das Glücklichsein über äußere Dinge oder Geschehnisse beziehen können und „verlieren“ uns völlig darin. Dann schlägt die Welle ihren Weg nach unten ein und wir gleiten auf das Tief zu. Die Gefühle, die wir uns dann einverleiben sind eher negativ konnotiert.

Die Talfahrt ist meist die Phase des Lebens, wenn wir uns wieder versuchen, mehr nach innen auszurichten, da das Außen keine vermeintliche „Erfüllung“ mehr bieten kann. Da die äußeren Gegebenheiten einen nicht mehr glücklich machen, suchen wir das Glück wieder im Inneren.

Die Talfahrt Arjunas

Die Bhagavad Gita beschreibt eine ebensolche Talfahrt im Leben von Arjuna, einem großen Krieger und Prinzen, der sich plötzlich auf dem Schlachtfeld mit seinen engsten Verwandten wiederfindet. Es soll ein Kampf um das Königreich werden, ein Kampf, der die göttliche Ordnung und Rechtschaffenheit wieder herstellt.

Er hat Gott in Form von Krishna auf seiner Seite und damit hat er auch das Recht auf seiner Seite und trotzdem zögert er zu kämpfen, denn egal ob er gewinnt oder verliert, der Kampf wird Opfer unter seiner Familie einfordern.

In seiner Verzweiflung über die Situation bittet er Krishna um Unterstützung, aber nicht um den Kampf zu gewinnen, sondern um das Ganze zu verstehen. Arjuna ist bereit, sich nach Innen zu wenden und ein Verstehen auf einer tiefen Ebene zuzulassen.

Die Lehre Krishnas

Die Bhagavd Gita stellt den Dialog zwischen Krishna und Arjuna dar und macht die göttliche Lehre somit allen Menschen zugänglich, die sich dafür öffnen. Krishna erklärt kosmische Zusammenhänge und Gesetze, die einem das Funktionieren der illusorischen Welt offenlegen. Arjuna und auch wir müssen nur noch dazu bereit sein, diese neue Perspektive einzunehmen und eine entspanntere Haltung zu allem zu entwickeln.

Somit wird die Bhagavad Gita zu einem entscheidenden Werk für die ganze Menschheit und deren Erkenntnis der größeren Zusammenhänge und ihrer Transzendenz. Krishna zeigt Mittel und Wege auf, den Alltag über Karma, Bhakti und Jnana Yoga besser bewältigen zu können, aber er zeigt auch Mittel und Wege auf, das große Ganze zu verstehen und zu durchleuchten.

Deswegen schätzen wir uns besonders glücklich, die Bhagavad Gita mit den Erläuterungen von Sukadev in einem Werk veröffentlichen zu können, um so den Menschen von heute anzusprechen und ihn zu ermutigen, sich auf den Weg zu machen, umzukehren und die Perspektive zu wechseln… in eine Sichtweise, die für ihn und die ganze Menschheit von Nutzen sein kann.

 


 Sukadev Bretz: Bhagavad-Gita für Menschen von heute

Die Bhagavad Gita ist die heilige Schrift der Hindus und eine der wichtigsten klassischen Yogaschriften. Es ist ein Gespräch zwischen Meister und Schüler, darüber wie sich durch Yoga unsere Persönlichkeit entfalten kann.

Die Bhagavad Gita verspricht uns nicht wie die Hatha Yoga Pradipika unendlich viel Energie oder wie das Yoga Sutra von Patanjali übernatürliche Kräfte, sondern sie will uns einfach nur die Selbstverwirklichung lehren. Dieses hohe Ziel können wir jeden Tag üben, indem wir das tägliche Leben auf das Göttliche ausrichten.

 

eBook erhältlich unter:

Yoga Vidya Shop / Amazon / Apple / Thalia / Weltbild / Hugendubel / Google Play / XinXii


 

Please follow and like us:

Keine Kommentare

Trackback URI | Yoga Blog Kommentare als RSS

Einen Yoga Blog Kommentar schreiben