Jul 12 2017

Der Königsweg zur Gelassenheit, Teil 222 Umgang mit innerem Ordnungsminister


Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im AlltagWenn du dich über etwas ärgerst, ist der Minister für Ordnung und Gerechtigkeit oft beteiligt. Dieser Minister ist dafür zuständig, dass Ordnung herrscht, dass es gerecht zugeht, dass Prinzipien und Regeln eingehalten werden. Je nach persönlicher Ausrichtung kann er sich an politischen Prinzipien, an Öko-Prinzipien, an spirituelle Prinzipien etc. ausrichten.  Dieser Minister manifestiert sich gerne als Ärger. Er spricht in der Sprache „du solltest“. Er treibt dich und andere an.   Er wird dem Pitta-Prinzip zugeordnet. In der Astrologie gehören zu ihm Widder, Jungfrau, Skorpion und Steinbock. Unter den Erzengeln könnte ihm Zadkiel entsprechen. Es ist also ein sehr machtvoller Minister.   Es ist wichtig, diesen Minister zu haben. Ohne ihn herrscht Chaos, eventuell auch Krieg etc.  Dieser Minister sollte aber nicht der König werden – sonst wirst du zu starr, du verlierst deine Kreativität.   Du kannst deinem Minister für Ordnung verschiedene Namen geben: Ordnungsminister, Gerechtigkeitsminister, Justizminister, Polizeiminister. Du kannst ihn auch nennen Engel der Ordnung, oder ihm einen Namen geben Peter der Kämpfer für Gerechtigkeit.   Überlege, wie sich dein Minister für Ordnung und Gerechtigkeit manifestiert. Welche Sprache er spricht, wie du mit ihm/ihr kommunizieren kannst. Lass dich dabei nicht tyrannisieren – aber erweise ihm den ihm gebührenden Respekt. Überlege wie stark er bei dir ist – und in deinen Mitmenschen.

Dies ist die 222. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play

***

Umgang mit deinem inneren Minister für Ordnung und Gerechtigkeit. Wenn du dich über etwas ärgerst, ist der Minister für Ordnung und Gerechtigkeit oft beteiligt, dein innerer Minister. Dieser Minister ist dafür zuständig, dass Ordnung herrscht, dass es gerecht zugeht, dass Prinzipien und Regeln eingehalten werden. Je nach persönlicher Ausrichtung kann er sich an politischen Prinzipien, an Ökoprinzipien, an religiösen Prinzipien, spirituellen Prinzipien usw. ausrichten. Dieser Minister manifestiert sich gerne als Ärger. Er spricht in der Sprache, „du solltest“, „wie kann man nur“. Er treibt dich und andere an. Der Minister für Ordnung und Gerechtigkeit wird dem Pitta-Prinzip zugeordnet. In der Astrologie gehören zu ihm Widder, Jungfrau, Skorpion und Steinbock. Unter den Erzengeln gehört dort durchaus der Erzengel Michael dazu, auch Gabriel gehört dazu, Uriel und letztlich könnte man auch noch andere Engel ihm zuordnen. Du siehst, er ist also ein sehr machtvoller Minister.

Es ist wichtig, diesen Minister zu haben. Ohne ihn würde in der Gesellschaft Chaos herrschen, vielleicht auch Krieg. Dieser Minister sollte aber nicht der König werden, sonst wirst zu starr, du verlierst deine Kreativität, du verlierst dich in inneren Kämpfen oder auch in Kämpfen mit anderen, die entweder einen anderen Minister für Ordnung und Gerechtigkeit haben, wenn es ums Prinzip geht, wird es meistens sehr schwierig, oder du gerätst in Streitigkeiten mit mehr spontanen Menschen. Du kannst deinem Minister für Ordnung verschiedene Namen geben, wenn du mit ihm kommunizierst. Du kannst ihn Ordnungsminister nennen, Gerechtigkeitsminister, Justizminister, Polizeiminister, du kannst ihn auch nennen, Engel der Ordnung oder ihm einen Namen geben wie Peter, der Kämpfer für Gerechtigkeit. Überlege, wie sich dein Minister für Ordnung und Gerechtigkeit manifestiert. Welche Sprache spricht er? Wie kannst du mit ihm, ihr kommunizieren? Lass dich dabei nicht tyrannisieren, aber erweise ihm den ihm gebührenden Respekt. Überlege, wie stark er bei dir und in deinen Mitmenschen ist. Und schmunzle manchmal über ihn.

Keine Kommentare

Trackback URI | Yoga Blog Kommentare als RSS

Einen Yoga Blog Kommentar schreiben