Mai 24 2017

Der Königsweg zur Gelassenheit, 215 Erlebe Zeiten der Ungewissheit bewusst


Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im AlltagManchmal bist du in einer Zeit der Ungewissheit. Vielleicht hast du deinen Job verloren, vielleicht ist die Beziehung in die Brüche gegangen, deine Kinder sind außer Haus – du weißt überhaupt nicht was du machen sollst.  Bleibe auch in dieser Situation gelassen: Dein Karma hat dir eine Phase großer Bewusstwerdung geschenkt. Ein Strauß von Möglichkeiten eröffnet sich dir. Du wirst jetzt sehr bewusst leben  – dich ständig fragen: Wer bin ich? Was will ich? Was sind meine Aufgaben? Du musst vielleicht nicht sofort zu einer Entscheidung kommen – dann genieße dieses Zwischenstadium der großen geistigen Bewusstheit.  Wenn es natürlich notwendig ist, eine Entscheidung zu fällen – dann entscheide dich und bringe sie Gott dar.

Dies ist die 215. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play

***

Manchmal bist du in einer Zeit der Ungewissheit. Vielleicht hast du deinen Job verloren, vielleicht ist die Beziehung in die Brüche gegangen, deine Kinder außer Haus. Du weißt überhaupt nicht, was du machen sollst. Bleibe auch in dieser Situation gelassen. Dein Karma hat dir eine Phase großer Bewusstwerdung geschenkt. Ein Strauß voll Möglichkeiten eröffnet sich dir. Du wirst jetzt sehr bewusst leben, dich ständig fragen: „Wer bin ich? Was will ich? Was sind meine Aufgaben?“ Du musst nicht sofort zu einer Entscheidung kommen. Genieße dieses Zwischenstadium der großen geistigen Bewusstheit. Genieße diese unendlichen Möglichkeiten, die vor dir sind. Und frage dich: „Wer bin ich? Was will ich? Was sind meine Aufgaben?“ Und genieße das. Wenn es dann notwendig wird, eine Entscheidung zu fällen, dann nutze die verschiedenen Möglichkeiten, zur Entscheidung zu kommen, einige Tipps habe ich dir ja schon gegeben. Entscheide dich und bringe das Gott dar. Du kannst dich nicht falsch entscheiden, wenn du die Entscheidungen prüfst vor dem Hintergrund des fünffachen Sinns des Lebens, vor dem Hintergrund der Ethik, vor dem Hintergrund von Sattva, Rajas und Tamas und wenn du alles Gott darbringst. Übrigens, wenn du ganz unsicher bist und eigentlich Zeit hast, kann es manchmal gut sein, einfach die Phase zu nutzen für intensivere spirituelle Praktiken oder auch zu einer Yogalehrer- oder anderen Ausbildung. Manchmal, wenn das Schicksal dir eine Möglichkeit schenkt, eine Weile Pause zu machen zwischen dem normalen Alltag und den normalen Verpflichtungen, nutze sie spirituell. Oft kommt dann die Entscheidung und die Gewissheit von selbst.

Please follow and like us:

Keine Kommentare

Trackback URI | Yoga Blog Kommentare als RSS

Einen Yoga Blog Kommentar schreiben