Mai 17 2016

Ayurveda Fasten

Abgelegt 07:00 unter Ayurveda,Yogatherapie


ayurveda lotusBevor du mit dem Ayurveda Fasten beginnst, ist es wichtig die Konstitution herauszufinden. Dafür ist es hilfreich, einen Ayurvedischen Gesundheitsberater aufsuchen, der dich die Fastenzeit über begleitet. Oder du besuchst eine Ayurvedische Einrichtung, das hat den Vorteil, dass du mehrere Ansprechpartner hast: einen Ayurveda-Arzt oder Therapeuten oder andere Gäste, mit denen du dich austauschen kannst.

Bevor du mit dem Fasten beginnst, kannst du dem Entgiftungsprozess entgegen kommen, indem du vorher weniger Fleisch, Fisch, Käse, Kaffee, Zucker, Weißmehlprodukte, Alkohol und Tabak zu dir nimmst.

Fasten für die Konstitution Vata:
Fasten erhöht die Leichtigkeit des Körpers, also Vata. Deshalb ist für Vata-Typen ein  3-tägiges Fasten für den Anfang völlig ausreichend. Vata kann durch zu langes Fasten gestört werden. Nervosität, Zittern, Besorgnis, Schwäche können dann auftreten. Viel Wärme, sei es durch Decken, warme Duschen/Bäder, Wärmflasche durch warme Tees bes. Ingwer oder Blütentee oder warme Gedanken kann eine Vata-Störung vorbeugen in der Fastenzeit.

Fasten für die Konstitution Pitta:
Sie sollten nicht länger als 4 Tage fasten. Ein längeres fasten kann zu psychosomatischen Störungen führen. Gefühle wie Zorn, Hass und Gier können entstehen.

Fasten für die Konstitution Kapha:
Kapha-Typen können eine längere Zeit fasten. Sie werden schon nach einiger Zeit eine vermehrte Leichtigkeit verspüren. Während des Fastens ruht sich das Verdauungssystem aus. Agni, das Verdauungsfeuer wird entfacht. Da keine Nahrung zugeführt wird, hat das Verdauungssystem endlich mal Zeit seinen Darm von Toxinen, sprich von Ama, zu befreien. Um Gifte im Körper zu neutralisieren, empfiehlt Ayurveda in der Fastenzeit Ingwer, schwarzen Pfeffer, Cayennepfeffer oder Curry, am besten in Form von Tee. Pitta wird erhöht und Agni anregt.

Beim Fasten wird nicht nur der physische Körper gereinigt, sondern auch der astrale Körper. Das heißt, dass sich deine Körperzellen und Gedanken neu ordnen und transformieren können. Deshalb ist es eine gute Zeit um neue Vorsätze zu fassen: zum Beispiel schädliche Ernährungsgewohnheiten aufzugeben oder seinen Mitmenschen mehr Verständnis entgegenzubringen oder disziplinierter in der spirituellen Praxis zu werden.

Please follow and like us:

Ein Kommentar

Ein Yoga Blog Kommentar to “Ayurveda Fasten”

  1. Rafaelaam 1. August 2010 um 17:45 1

    Wieder eine schöne Inspiration für die Gesundheit.
    Bieten ihr auch Ayurveda Fasten an, oder nur Yoga Aktiv Fasten, und was ist der unterschied? Im voraus vielen Dank für die Antwort.

Trackback URI | Yoga Blog Kommentare als RSS

Einen Yoga Blog Kommentar schreiben