Okt 17 2017

2-jährige Yogalehrer Ausbildung

Abgelegt 08:20 unter Ausbildungen,Hatha Yoga,yoga-blog-news


Eine umfassende, praxisorientierte Ausbildung und systematische Entwicklung deiner gesamten Persönlichkeit erfährst du während einer 2-jährigen Yogalehrer Ausbildung bei Europas führendem Yogalehrer Ausbildungs-Institut Yoga Vidya.

Die nächste 2-jährige Yogalehrer Ausbildung startet ab Januar 2018 wieder in insgesamt 57 Städten in vielen Yoga Vidya Centern

Hier erfährst du, welches Ausbildungscenter eine 2-jährige Yogalehrer Ausbildung in deiner Nähe anbietet. 

In der Zeit während der Yogalehrer Ausbildung kannst du das Yogasystem über 2 Jahre in seiner Tiefe erfahren und dich kontinuierlich spirituell entwickeln. Systematisch arbeitest du an der Entfaltung aller Teile deiner Persönlichkeit: deinem physischen Körper, dem Energiekörper, der Anreicherung und Lenkung von Prana, der Ausrichtung von Gedanken und Gefühlen sowie deiner Intuition. So wirst du dir bewusster über deine wahre Natur.

Die 2-jährige Yogalehrerausbildung lässt dir angemessen viel Zeit, um das theoretisch erlernte Wissen zu verinnerlichen und in die Praxis umzusetzen und das Erlernte in dein Alltagsleben zu integrieren. Du wirst neue Seiten an dir kennen lernen, ein besseres Verständnis für dich und andere gewinnen, Gelassenheit entwickeln, schlafende Fähigkeiten erwecken, dein individuelles Potenzial erkennen und vieles mehr.

Aufbau der 2-jährigen Yogalehrer Ausbildung

• Das erste Jahr der 2-jährigen Yogalehrerausbildung ist eine systematische Schulung aller Aspekte deiner gesamten Persönlichkeit. Sie gibt dir eine solide Grundlage für deine eigene Yogapraxis und zum Unterrichten.

• Jahr 2 der 2-jährigen Yogalehrerausbildung beinhaltet eine Vertiefung der eigenen Yogapraxis und das Studium der klassischen Yoga-Schriften, wie der Bhagavad Gita, der Hatha Yoga Pradipika und dem Yoga Sutra. Die menschliche Anatomie, Physiologie und Bewegungslehre werden behandelt und du erlernst die Grundprinzipien des Yogaunterrichtes mit folgenden Schwerpunkten:

Zusätzlich erfährst du, welche Möglichkeiten und Grenzen die Yoga-Therapie bietet.

Eigene Unterrichtserfahrung gewinnst du aus gegenseitigem Unterrichten in kleineren Gruppen während der Ausbildung sowie im Rahmen des normalen Yoga-Unterrichtes des jeweiligen Yoga-Centers.

Du erhälst nach erfolgreichem Abschluss deiner Ausbildung ein anerkanntes Zertifikat (BYV).

—- 

Weitere Infos zur 2-jährige Yogalehrer Ausbildung

—–

Please follow and like us:

7 Kommentare

7 Yoga Blog Kommentare to “2-jährige Yogalehrer Ausbildung”

  1. Katjaam 5. Oktober 2016 um 09:57 1

    Hallo liebes Yoga-Vidya-Team.
    Ich habe eine Frage an euch: Ich würde liebend gerne eine Yogalehrer-Ausbildung über zwei Jahre bei euch machen. Ich mache seit ca fünf Jahren Sivananda Yoga. Allerdings habe ich bezüglich eines Punktes große Zweifel und wende mich daher mit diesem Kommentar an euch:
    Obwohl ich recht jung bin und immer viel Sport und auch Yoga gemacht habe,bekomme ich bisher den Kopfstand trotz vieler Versuche nicht annähernd hin. Nicht mal mit dem Kopfstandstuhl (lediglich an der Wand mit Hochlaufen geht es, aber auch das nicht richtig). Meine Schultern und Arme scheinen zu schwach zu sein oder so.. Viele Delphinübungen haben mir zwar sehr gut getan, aber Kopfstand.. Leider noch unerreichbar für mich.. Ich habe die Befürchtung, dass es sein könnte, dass ich ihn vielleicht nie schaffe..
    relativ ungelenkig bin ich außerdem, also recht unflexibel in den Grundübungen (Vorwärtsbeuge gerade so bis zu den Zehen, Tendenz zu Rundrücken).
    Nun befürchte ich, nicht die körperlichen Grundvoraussetzungen zu besitzen, um die Ausbildung zu machen. Und da frage ich euch um Rat.
    Warum ich überhaupt die Ausbildung machen möchte:
    Natürlich würde ich die Ausbildung in erster Linie für mich persönlich machen, um Yoga und Meditation zu vertiefen und noch yogischer zu leben. Ich liebe die Wirkung von Meditation, der Mantras und natürlich auch der Asanas, all das hat mir sehr gut getan. Gerne würde ich wachsen, aber auch später gerne gelerntes weitergeben können. Aber wenn von Vornherein ein Bestehen der Ausbildung aufgrund der Körperlichkeit ausgeschlossen wäre, würde ich es gerne vorher wissen.
    Ich bin übrigens körperlich und generell völlig gesund und Mitte zwanzig. Nur mache ich in den Asanas recht langsam Fortschritte.. Ich habe schon überlegt, ob ich ‚verschlackt‘ bin. Ich ernähre mich jedoch schon lange vegetarisch und ebenfalls schon ca ein Jahr vegan und recht gesundheutsbewusst. Hmm.
    So, genug mit dem langen Text. Ich würde mich über eine ehrliche Antwort sehr freuen und wünsche alles Gute,
    Katja

  2. Dirkam 5. Oktober 2016 um 10:34 2

    Liebe Katja,

    vielen Dank für deinen Kommentar.
    Es bestehen überhaupt keine Probleme mit deinen genannten Voraussetzungen und dem, was du in der Yogalehrerausbildung lernst und im Anschluss auch als Yogalehrerin weitergibst. Es gibt verschiedenste Gründe, wieso manche Asanas von manchen Menschen (darunter natürlich auch Yogalehrer) nicht ausgeführt werden können/möchten. Das ist kein Ausschlusskriterium dafür, um [nicht] Yogalerher/in zu werden. Um als Yogalehrer/in mit der Yoga Vidya Grundreihe die Schüler durch eine harmonische, flüssige und energetisch abgestimmte Stunde zu leiten, ist es nicht notwendig, alle Asanas selbst zu können bzw. vorzumachen. Ist dies der Fall, so ist das natürlich gut. Aber eine gut angeleitete Yogastunde bedarf keines „Vorturnens“. Wichtig ist u.a. die korrekte Anleitung und das Wissen, wie ein Asana richtig ausgeführt bzw. eingenommen wird.
    Im Zuge der 2-jährigen Yogalehrerausbildung gibt es viel Raum für die persönliche Entwicklung – das sage ich aus eigener Erfahrung. Man entwickelt sich geistig, körperlich, emotional und spirituell weiter. Fortschritt kann sich dann auch plötzlich und unerwartet ergeben. Es besteht selbstverständlich _kein_ Zwang, den Kopfstand ausführen zu müssen oder bei der Vorwärtsbeuge mit den Fingern die Zehen zu berühren. Das ist nicht notwendig. 🙂
    Ich kann die 2-jährige Ausbildung nur empfehlen!
    Liebe Grüße
    Om Shanti
    Dirk

  3. Katjaam 5. Oktober 2016 um 12:33 3

    Vielen Dank für deine Antwort. Ich bin sehr froh über das, was du schreibst und werde die Ausbildung bei euch machen. Dies ist mir eine Herzensangelegenheit und in zwei intensiven Yogajahren kann sich einiges ja auch ändern,sodass vorher Unmögliches vielleicht ja doch irgendwann klappt. . Liebe Grüße und alles Gute

  4. Dirkam 5. Oktober 2016 um 13:51 4

    Liebe Katja,

    das ist ja schön! 🙂
    Ich wünsche dir eine tolle Zeit und viel Freude bei der Ausbildung!
    Ich kann es wirklich nur empfehlen! (Meine 2-jährige Ausbildung endet im Januar 2017)

    Liebe Grüße
    Om Shanti
    Dirk

  5. Sueam 24. November 2016 um 16:40 5

    Hallo liebes Team,
    ich bin sehr an Eurer Ausbildung interessiert. Würde diese auch ohne Übernachtung gehen, wenn man in der Nähe wohnt?
    Dankeschön und viele Grüße
    Sue

  6. Dirkam 25. November 2016 um 06:05 6

    Liebe Sanna,

    danke für deine Nachricht. Wende dich bitte einmal mit deiner Anfrage an ausbildung@yoga-vidya.de
    Vielen Dank & Liebe Grüße
    Dirk

  7. Yoga Lübeckam 10. Oktober 2017 um 21:23 7

    Die Yoga-Lehrerausbildung in Bad Meinberg ist tatsächlich didaktisch so ausgelegt, daß der korrekte Ansagen der Asanas, ihrer Wirkungen sowie die effektive und sensible „Steuerung“ der Stunde im Vordergrund steht… das merke ich zumindest bei meiner Yoga-Lehrerin, die auch dort ihre Meriten erworben hat und die ich bisher noch nie im Kopfstand gesehen habe… auch wenn sie uns ganz toll ansagt! 😉

Trackback URI | Yoga Blog Kommentare als RSS

Einen Yoga Blog Kommentar schreiben