Du bist hier: Eschwege / Yogatherapie / 

Yogatherapie

Was ist Yogatherapie?

Yogatherapie ist die Anwendung der klassischen Yoga-Techniken auf konkrete Beschwerden.

Therapie steht üblicherweise für die Behandlung von Krankheiten. Das schließt oft eine passive Haltung des Klienten ein. Das Besondere an der Yogatherapie ist, dass sie bei uns lernen, wie sie ihre  Selbstheilungskräfte eigenständig aktivieren können.

Dabei ist Yogatherapie nach Absprache sehr gut mit der Schulmedizin und anderen Naturheilverfahren kombinierbar.

Ganz egal wie ihre Konstitution gerade aussieht - Yogatherapie ist sowohl für absolute Yoga-Anfänger und erfahrene Übende geeignet.

 

Unterschiede der yogischen Krankheitsbehandlung zur Schulmedizin

Es gibt viele Wege zur Heilung, der Gesundheitsmarkt boomt. Die Wege lassen sich grob in zwei Gruppen einteilen:

1. Schulmedizinische Behandlung

  • ist vorwiegend auf die Behandlung entgleister Körperfunktionen sowie erkrankter Körperteile konzipiert.
  • Sie heilt kurzfristig
  • Sie ist mehr funktionsorientiert und unangefochten im Bereich der Akutmedizin, z.B. nach Unfällen und bei schweren Infektionen, stellt die lebenstechnischen Grundfunktionen wieder her.
  • Sie ist relativ „jung“, bezieht sich auf verhältnismäßig neuere Forschungen
  • Das Lebensumfeld und die natürlichen Selbstheilungsmechanismen sind bei der Behandlung nicht vordergründig


2. Ganzheitliche Behandlungen

  • sehen das Körper-Geist-System als Einheit
  • Hauptziel ist es, die natürlichen Selbstheilungskräfte zu stärken und wirken somit mittelfristig bis langfristig
  • Ausgang ist die Wechselbeziehung zwischen dem Mensch und seinem Lebensumfeld und zwar auf allen Ebenen – dem grobstofflichem, sichtbaren sowie den feinstofflicheren Körpern. LINK zu 5 Körpern
  • Methoden sind die Aktivierung innerer Mechanismen, Stärkung der Lebenskraft und Lebensfreude
  • Außer der Erkrankung werden auch Lebensthemen behandelt
  • Die Wurzeln der ganzheitlichen Heilmethoden sind so alt wie die Menschheit selbst.

FAZIT:

Die Schulmedizin behandelt die Krankheit – die ganzheitlichen Heilungswege behandeln den Menschen.

Die Kombination beider Heilweisen stellt oft das Optimum da. Ein SOWOHL-ALS-AUCH ist oft die beste Lösung.

Die Yogatherapie gehört als traditionelle Heilweise zu den ältesten überhaupt.

Yoga und Yogatherapie unterscheiden sich nur in der Zielsetzung:

Wer Yogatherapie anwendet sucht Heilung, Linderung, Gesundheit und möchte seine Selbstheilungskräfte stärken.

Wer „nur so“ Yoga praktiziert ist auf dem Weg der Erleuchtung – ob nun gewollt oder nicht (-;

Yogatherapie unterstützt Körper und Geist, damit Disharmonien oder aufkommende Krankheiten, sowie sonstige schädliche Einflüsse schnell und selbstständig beseitigt werden können. Sie bringt den Menschen zu Balance und hilft, diese auch zu bewahren.

Anwendbarkeit von Yogatherapie

Yogatherapie widmet sich einem großen Spektrum körperlichen und psychischen Funktionen. Die nachstehenden Beschwerdebilder dienen dir als Anhaltspunkte, was mit der Yogatherapie alles möglich ist.

1. Atmung und Nasennebenhöhlen:

Asthma Bronchiale, Bronchitis, Sinusitis, allergische Rhinitis / Heuschnupfen, Lungenerkrankung, Lungenschwäche

2. Herz und Herzkreislaufsystem:

Koronare Herzkrankheit, Bluthochdruck, zu niedriger Blutdruck

3. Stoffwechsel:

Allergien, Infektionsanfälligkeit, Neurodermitis, Morbus Bechterew, Rheumatische Arthritis, Polyarthritis

4. Hormonsystem:

Diabetes Mellitus, Schilddrüsenüberfunktion, Schilddrüsenunterfunktion

5. Verdauungssystem:

Gastritis, Reizmagen, Reizdarm, Blähungen, Verstopfung, Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa, Hämorrhoiden

6. Gynäkologie und Geburt:

Dysmenorrhoe, Menstruationsbeschwerden, PMS, Geburtsvorbereitung, Wechseljahre 

7. Bewegungsapparat:

Koordinationsvermögen, Gleichgewicht, Rückenschmerzen, LWS-Syndrom (unterer Rücken), Schulter-Nacken-Syndrom, Schulterverspannung, HWS-Syndrom (oberer Rücken), Arthrose

8. Psyche:

Schlafstörungen, Ängste, Depressionen, innere Unruhe, Stressbedingte Kopfschmerzen und Migräne, Konzentrationsstörungen

 

Falls Ihr Problem in der Liste fehlt, sprechen Sie uns ruhig drauf an. Wir finden gemeinsam eine passende Lösung für Sie.



Yogatherapie oder Heilyoga

ist genau auf Sie und Ihre jetzige Lebenssituation abgestimmt. Sie arbeiten gezielt an Ihren gesundheitlichen Problemen. Yogatherapie besteht aus einem angepassten Programm von Körperübungen, Atemtechniken, Meditation, Tiefenentspannung und Ernährungsempfehlungen. Yogatherapie hilft Ihnen Ihre Regenerationskraft zu stärken. Sie werden dabei gesünder, beweglicher, gelassener und fröhlicher.

Die 2 Formen der Therapie

 

1. Einzelsitzungen

2. Gruppenevents

1. Einzelsitzungen

In der yogatherapeutischen Einzelberatung geht es darum, ein auf Ihre persönlichen und gesundheitlichen Bedürfnisse zugeschnittenes Yoga-Übungsprogramm zu entwickeln.

Dieses hat zum Ziel Sie in Ihrer gesundheitlichen Entwicklung oder Genesung optimal zu unterstützen.

 

Die Beratung besteht aus einem Gesprächsteil und einem Übungsteil:

 

Im Gesprächsteil der Beratung erfährt der Berater von Ihnen, wie es Ihnen geht, wie Sie sich fühlen und was Ihr Thema ist.

Waren Sie schon mal da, dann besprechen wir, wie es Ihnen mit Ihrem Übungsprogramm während des selbständigen Übens ergangen ist, und wie sich Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden seit der letzten Beratung entwickelt haben.

 

Im Übungsteil der Beratung entsteht während des angeleiteten Übens Ihr neues, maßgeschneidertes Übungsprogramm. Während des angeleiteten Übens berichten Sie möglichst genau, wie Sie in diesem Moment die einzelnen Übungen erleben. Auf der Basis Ihres Erlebens werden die Übungen sofort und unmittel bar auf Sie angepasst, bis sie genau passen.

 

Üben Zuhause: Entsprechend Ihrem persönlichen Übungsprogramm üben Sie, nach einem individuellen Plan zuhause selbständig und regelmäßig. Yoga als Therapie kann nur dann wirken, wenn es tatsächlich (möglichst täglich) praktiziert wird. Deshalb ist es notwendig, über einen Zeitraum von mehreren Wochen oder Monaten hinweg „dran“ zu bleiben.

Ihr Übungsprogramm sollte im Rahmen weiterer Einzelsitzungen regelmäßig an Ihre Entwicklung angepasst werden. Auch zur Unterstützung von längeren Heilungsprozessen und für die Begleitung medizinischer Therapien ist eine Folge von Einzelsitzungen in regelmäßigen Abständen sehr zu empfehlen.

 

Kosten: 60 Min. 60 €/10er Abo 550 €; 90 Min. 75 €/10er Abo 700 €; 120 Min. 90 €/10er Abo 800 €

2. Gruppenevents

 

Geteiltes Leid ist

halbes Leid

 

Yogatherapie als Gruppenangebot zu Themen:

 • Yoga für den Rücken

• Yoga bei Arthrose und anderen Gelenksproblemen

• Yoga bei Kopfschmerz und Migräne

• Yoga für einen guten Schlaf

• Das Yoga-Antistress-Programm

• Yoga bei Stoffwechselstörungen und Verdauungsproblemen

• Yoga bei Rheuma

• Yoga bei Burnout

• Yoga zur Stärkung der Atemwege

• Yoga bei Schulter- und Nackenverspannungen

 

Am Ende eines Kurses haben sie ein maßgeschneidertes Übungsprogramm und die besondere Erfahrung gemeinsam Yoga praktiziert zu haben.

Die gemeinsame Übungspraxis fördert gegenseitiges Verständnis, öffnet das Herz und weckt und vertieft die Freundschaften

 

Denn:

 

 geteilte Freude ist

doppelte Freude!

 

Kurse finden ab 5 Personen statt

Kosten pro Person: 

4x90 Minuten 60€

 

Informationen unter:

05651 336228