Du bist hier: Ayurveda / Ayurveda Typen / 

Der Mensch in Verbindung mit den fünf Elementen

Die Elemente

von Parvati Ruth Burbach

Die Weisheit des Ayurveda stammt aus dem kosmischen Bewusstsein, welches von den Rishis (Seher) intuitiv empfangen wurde. Sie verstanden, dass Bewusstsein eine Energie ist, die sich in fünf Grundprinzipien oder Elementen manifestiert:

  • Äther (Raum)
  • Luft
  • Feuer
  • Wasser
  • Erde

Die Rishis erkannten, dass die Welt am Anfang als ein noch nicht manifest gewordener Bewusstseinszustand existierte. Aus diesem Zustand des Einheitsbewusstseins ging nur die Schwingung des lautlosen, kosmischen Urklangs, AUM (OM), hervor. Aus dieser Schwingung trat das Element Äther als erstes in Erscheinung. Durch die Bewegung entstand nun das Element Luft, welches Äther in seiner aktiven, tätigen Form darstellt. Das Element Feuer bildete sich aus den Bewegungen des Äthers, welches aus Reibung erzeugt wurde. Durch die Hitze des Feuers hatten sich bestimmte ätherische Elemente aufgelöst und verflüssigt, wodurch das Element Wasser in Erscheinung getreten ist, das Wasser verfestigte sich dann, um die Moleküle des Erdelementes zu bilden. Auf diese Art und Weise hat sich Äther als die vier Elemente Luft, Feuer, Wasser und Erde manifestiert. Die gesamte Materie geht aus dem Schoß der fünf Elemente hervor. Sie haben alle ihren Ursprung in der Energie, die aus dem kosmischen Bewusstsein hervorgegangen ist - alle fünf sind in der gesamten Materie des Universums vorhanden. Energie und Materie sind eins.

Weiteres Wissen zu den Doshas kannst du dir in einem  Ayurveda Seminar aneignen. 

Da auch der Mensch ein Teil dieser Materie, bzw. dieser Energie ist, sind folglich auch alle Elemente in ihm vorhanden. Die fünf Elemente zeigen sich im menschlichen Körper wie folgt:

Äther
Mund, Nase, Magen-Darmtrakt, Atemtrakt, Brustraum, Kapillaren, Lymphbahnen, Geweben und Zellen.

Luft
Bewegungen der Muskulatur, der Herzschlag, das Ein- und Ausatmen der Lunge, die Bewegungen der Magenwand und des Darmes, sowie alle Bewegungen des zentralen Nervensystems

Feuer
Stoffwechsel und Enzymsystem, Verdauung, Intelligenz, Körpertemperatur, Denkvorgänge und Sehvermögen.

Wasser
Absonderungen der Verdauungssäfte und Speicheldrüsen, Schleimhäuten, Plasma. Wasser ist unerlässlich für die Funktion der Gewebe, Organe und der verschiedenen Systeme im Körper.

Erde
Knochen, Knorpel, Nägel, Muskulatur, Sehen, Haut und Haare.

 
Parvati Ruth Burbach ist Dipl. Ayurveda-Therapeutin, Yogalehrerin BYV und Mitglied im Bund der Yoga-Vidya-Lehrer.

 

Yoga Vidya Therapie Broschüre

Aktuelles zum Thema Ayurveda

16. Januar 2017
3A Pranayama und Ayurveda: Atemübungen zur Harmonisierung der Doshas – Kursaudio dritte Woche...
16. Dezember 2016
Sukadev spricht über die drei Wurzeln des Hatha Yoga: Ayurveda – Hatha Yoga für...
10. November 2016
Der Herbst hat sich schon voll ausgebreitet, die dunklere Jahreszeit hat begonnen. In dieser...
10. November 2016
Das Haus Yoga Vidya Bad Meinberg wurde in einem zweistufigen Prüfprozess als eines der...
03. November 2016
Auf dem 9. Ayurveda Kongress bei Yoga Vidya Bad Meinberg hielt Prof. Dr. Martin Mittwede einen...
04. Oktober 2016
Om namah shivaya ihr Lieben, Om shri durgayi namah, Om shri maha kalikaye namah, wir möchten...
24. September 2016
Im Download-Bereich stehen dir jetzt die aktuellen Kataloge und Broschüren für 2017 zur...
22. September 2016
Der Herbst wird vom Vatadosha dominiert, was sich auch auf uns Menschen auswirkt. Durch deine...
13. September 2016
Von Oktober bis Dezember 2016 hast du wieder die Möglichkeit, an mehreren Seminaren und...
10. September 2016
Die Tage werden kürzer, die Nächte kühler, der Sommer neigt sich dem Ende – der Herbst steht...

Aktuelles zum Thema Ayurveda Tipps

22. November 2016
Entspannung jetzt, per mp3 oder Video: Vitalisiere Schultern und Nacken: Eine einfache und...
09. Oktober 2016
Herbst bedeutet Rückzug, das hatte ich schon erwähnt. Aber glücklicherweise ist Herbst nicht...
24. September 2016
Audio Anleitung für die Wechselatmung zwischendurch, zum Beispiel – jetzt…...
10. September 2016
Die Tage werden kürzer, die Nächte kühler, der Sommer neigt sich dem Ende – der Herbst steht...
01. September 2016
Praktische Ayurveda Tipps von Satyadevi zu Vegetarismus/Veganismus. Wie kann ein Yogi noch achtsamer...
17. Mai 2016
Bevor du mit dem Ayurveda Fasten beginnst, ist es wichtig die Konstitution...
12. April 2016
Kurkuma ist im Ayurveda nicht nur ein wunderbares Küchengewürz, das den Speisen eine gelbe Farbe...
Hier findest du die Aufzeichnung des Online-Seminars „Yoga, Ayurveda und Vegan – wie geht...
27. Februar 2016
Sind die Tage noch nicht so warm? Muss die Jacke hin und wieder noch mal aus dem Schrank geholt...
12. Februar 2016
Erfahre die Sonnenseite des Lebens. Übe Surya Bheda Pranayama, den Sonnenatem. Mit diesem...