Du bist hier: Andere Autoren

Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung

Gedanken zum Nachdenken

Man kann keinen Funken vom Licht sehen, wenn man den Weg nicht geht. Man kann es von keinem anderen bekommen, noch kann man es einem anderen geben. Beginne einfach mit dem Schritt, der dir am leichtesten erscheint, und sobald du ein wenig vorangeschritten bist, wird es Dir leichter fallen, die nächste Stufe zu erklimmen.
Wenn man seine Rolle im Plan der Dinge, im Göttlichen Plan, kennt, dann wird man nie das Gefühl der Unzulänglichkeit haben. Man bekommt für jede Situation, für jedes Hindernis, die nötige Kraft. Es gibt keine Überanstrengung; es gibt nur noch Sicherheit.
Wenn man ständig in der Gemeinschaft mit Gott lebt, ständig aus dem Inneren empfängt, dann gibt es keine Zweifel; man kennt seinen Weg. Man wird zum Werkzeug, durch das eine Arbeit verrichtet wird; deshalb kennt man auch nicht das Gefühl der eigenen Leistung.
Das spirituelle Leben ist das wirkliche Leben; alles andere ist Einbildung und Betrug. Nur jene, die auf Gott allein vertrauen, sind wirklich frei. Nur jene, die im Einklang mit ihrem höchsten Licht leben, leben in Harmonie. Alle, die aus ihren höchsten Beweggründen handeln, werden eine Kraft für das Gute. Es ist nicht wichtig, daß andere sichtbar berührt werden: Ergebnisse sollten nie gesucht oder gewünscht werden. Wisse, daß jede richtige Handlung – jedes gute Wort von dir, jeder gute Gedanke – etwas Gutes bewirkt.

Wenige finden inneren Frieden, aber nicht deshalb, weil sie es versuchen und scheitern, sondern weil sie es nicht versuchen.
In unserem Universum geschieht nichts zufällig. Alles entfaltet sich im Einklang mit den höheren Gesetzen – alles wird durch die göttliche Ordnung geregelt.
Andere zu richten wird dir nichts einbringen und dich spirituell verletzen. Nur wenn man andere dazu bringen kann, sich selbst zu beurteilen, hat man etwas Wesentliches erreicht.
Der gottesfürchtige Weg ist eine der wenigen einfachen Regeln, die sogar ein Kind verstehen kann. Wahrheit ist einfach - weniger einfach ist es, sie zu leben. Unreife Menschen verstecken sich deshalb gerne hinter komplizierten Auslegungen und wollen sich so davor drücken, die einfache Wahrheit zu leben.
Die Menschheit ist bisher nur an der Oberfläche ihrer tatsächlichen Möglichkeiten geblieben. Jeder kann sich an den göttlichen Strom anschließen, indem er die Wahrheit der Lehren Jesu und anderer Propheten entdeckt, die gelehrt haben, daß das Reich Gottes in uns ist.

Wenn du Menschen lehren willst, jung oder alt, so mußt du da anfangen, wo sie sind: auf ihrer Ebene des Verständnisses - und gebrauche Worte, die sie verstehen. Wenn du ihre Aufmerksamkeit gewonnen hast, dann gehe mit ihnen so weit wie sie gehen können. Wenn du siehst, daß sie bereits jenseits deiner Ebene des Verständnisses sind, so laß sie dich lehren. Da die Schritte zu spirituellem Wachstum in solch unterschiedlicher Reihenfolge unternommen werden, können die meisten von uns sich gegenseitig lehren.
Das Leben ist eine Mischung aus Erfolg und Mißerfolg. Möge der Erfolg dich ermutigen und der Mißerfolg dich stärken. Solange du das Vertrauen in Gott nicht verlierst, wirst du aus jeder Situation, der du begegnest, siegreich hervorgehen.
Wenn du gefühlsmäßig an etwas herangehst, so wirst du nicht klar sehen können: wenn du die Dinge spirituell aufnimmst, dann wirst du verstehen.
Lebe in der Gegenwart. Tue, was getan werden muß. Vollbringe jeden Tag so viel Gutes wie du kannst. Die Zukunft wird sich daraus entfalten.

Es gibt viele Lektionen zu lernen und Waagschalen ins Gleichgewicht zu bringen. Die Gesetze des Universums können nicht für unsere Bequemlichkeit geändert werden. Die Menschheit muß lernen, alle Herausforderungen des Lebens als Lernübung anzunehmen. Aus diesem Grund sollen spirituell unreife Menschen nicht von anderen verhätschelt werden. Der Suchende muß allein gehen – allein mit Gott.
Wenn man sein ganzes Leben dem Gebet widmet, so ist das eine meßliche Verstärkung des Gebetes.
Wenn auch andere Mitleid mit dir haben, habe nie Mitleid mit dir selbst – es hat eine tödliche Wirkung auf spirituelles Wohlbefinden. Erkenne alle Probleme, wie schwierig sie auch immer sein mögen, als Möglichkeiten zu spirituellem Wachstum, und mache das Beste aus diesen Gelegenheiten. Wenn du inneren Frieden erreichen willst, dann mußt du dein Leben dafür geben, nicht nur deinen Besitz. Wenn du schließlich dein Leben gibst – und deinen Glauben und deine Art zu leben in Einklang bringst – dann und nur dann, wirst du beginnen, inneren Frieden zu finden.

Nach oben

Peace Pilgrim

Peace Pilgrim

(Mit freundlicher Genehmigung von J. und A. Rush)

Nach oben

Katalog anfordern
Beratung und Anmeldung


Yoga Angebote

Unser Klassiker zum Einsteigen:

Yoga & Meditation Einführung


Yoga lernen im Urlaub:

Yoga Ferienwochen
 


Yoga wie es dir gefällt:

Ashram Individualgast
 


Ayurveda Angebote:

Alles zu Ayurveda & Ayurveda Vegan.


Yoga in deiner Nähe:

Suche dein Stadtcenter oder Ashram


Yoga Bücher online lesen:

Unser Bücherportal


Vegetarische Ernährung:

Infos & Rezepte
 


Yoga Angebote

Yoga Vidya Yoga, Meditation, Ayurveda, Yoga Ausbildungen, Yoga Kurse, Yoga Ferien hat 4,47 von 5 Sternen 433 Bewertungen auf ProvenExpert.com