Feb 16 2017

Yoga Wiki über Ho‘oponopono

Abgelegt 17:00 unter Bad Meinberg


Ho’oponopono ist hawaiianisch und bedeutet soviel wie „Fehler wiedergutmachen, richtig stellen“. Es ist eine alte hawaiianische Kunst der Problemlösung. Ho’oponopono hilft mit der Strömung der Fülle und Inspiration zu fließen und zerstörerische Programme zu neutralisieren und zu löschen um sich mit dem göttlichen Bewusstsein zu vereinigen, das in jedem Menschen ist.

Ein Ho’oponopono Spickzettel:

Ho’oponopono sagt das: 1. Nichts von uns getrennt ist, sondern das alles in unserem Geist existiert, was sogar die moderne Wissenschaft bestätigt. (Tatsächlich kann man nicht beweisen, dass die Welt sich außerhalb unseres Geistes befinden, weil alles was wir als unsere Welt wahrnehmen in unserem Geist aus elektrischen Impulsen entsteht.) 2. Die physische Welt ist die Verkörperung unserer Gedanken. 3.Wenn wir schadenverursachende Gedanken haben,  dann erschaffen diese auch eine schadenverursachende Realität , bzw. 4. Wenn unsere Gedanken vollkommen sind, dann erschaffen sie eine physische Realität voller Liebe 5. Wir tragen 100% der Verantwortung für die Erschaffung unserer physischen Welt und 6. Wir tragen 100% der Verantwortung für die Transformation von schadenverursachenden Gedanken, die zu einer schadenverursachenden Realität führen.

Es ist nicht möglich alles um uns herum zu verstehenLotus

Beim Ho‘oponopono erkannte man: Wir nehmen nur einen Bruchteil der Welt wahr. Das Meiste, was in der Atmosphäre und in uns passiert, (z.B. Radio/Gedankenwellen usw.) ist für uns unsichtbar und passiert autonom ohne unsere Beteiligung. Tatsächlich erschaffen wir gerade unsere eigene Realität, aber unbewusst, ohne Kontrolle. Deswegen können wir, obwohl wir positiv denken, trotzdem in der Bedürftigkeit stecken, denn unser wahrnehmender Verstand ist nicht der Erschaffer.

Weil wir nicht alles wahrnehmen, was passiert, können wir es auch nicht kontrollieren.

Ho‘oponopono  sagt: es ist eine Egofalle zu denken, dass sich die Welt durch unsere Befehle steuern lässt. Da unser Ego fast nichts wahrnimmt was um uns herum geschieht, ist es nicht weise ihn entscheiden zu lassen, was besser für uns ist. Deswegen heißt es beim Ho‘oponopono : wir haben das Recht auf eine Wahl, aber die Ergebnisse können wir nicht kontrollieren. Wir können wählen was wir bevorzugen zu erleben, aber  sollten das Göttliche entscheiden lassen, ob diese Ereignisse passieren sollen oder nicht.

Mit Ho‘oponopono  sind wir in der Lage alle zu heilen, die uns begegnen.

Beim Ho‘oponopono  glaubt man, das alles was innerhalb unseres Handlungsbereichs liegt, sich auch unserer Heilung unterwirft. Das was wir fühlen, können wir heilen. Sehen wir ein Problem in Jemanden, können wir es beseitigen, indem wir uns selbst heilen. Alles was in unserem Leben passiert, müssen wir annehmen, weil wir nicht wissen, warum es passiert. Je mehr wir das heilen, was wir treffen, desto reiner und näher sind wir an der Entfaltung unserer Wünsche.

Laut Ho‘oponopono tragen wir 100% der Verantwortung für unsere Lebenserfahrung.

Alles was in unserem Leben passiert ist nicht unsere Schuld, dennoch wir tragen 100% der Verantwortung dafür, sagt Ho’oponopono. Die persönliche Verantwortung ist weitreichender als das, was wir einfach nur sagen, tun und denken. Es schließt auch das in sich ein, was andere in unserem Leben sagen, tun und denken. Die Annahme der vollen Verantwortung für unserer Leben bedeutet beim Ho‘oponopono, dass sobald ein Mensch erscheint, welcher ein Problem hat, es auch unser Problem ist. Wir haben kein Recht der Welt die Schuld dafür zu geben, was uns passiert. Wir können nur die Verantwortung übernehmen, was bedeutet, das was auch immer geschieht anzunehmen und zu lieben.  je mehr wir mit z.B. Ho‘oponopono heilen, was uns begegnet, desto kräftiger wird unsere Verbindung zur Quelle des Lebens.

Der Ho‘oponopono Schlüssel zu Gott, der Satz: „Ich liebe dich!“

Der einfache Satz: „Ich liebe dich!“ ist unser Einlass zum fühlen von Gott, hinter die Grenzen des Erfassbaren, von der Heilung bis zur Erfüllung unserer Wünsche. Wiederholen wir den Satz für Gott, reinigt es alles in uns, was uns erlaubt das Wunder des jetzigen Momentes wahrzunehmen, die Abwesenheit aller Begrenzungen. Dahinter ist die Idee, absolut alles zu lieben, denn: wie innen so auch außen.

Eingebungen/Beisterungen sind wichtiger als Absichten

Beim Ho‘oponopono  heißt es: Absichten, sind die Spielzeuge vom Verstand, aber Eingebungen mit Begeisterung, das sind Botschaften Gottes. Eine Absicht, ist der Versuch unser Leben zu lenken, basierend auf den begrenzten Sichtweisen unseres Egos. Eingebungen mit Begeisterung, Inspiration, sind die Botschaften Gottes und das Handeln in Übereinstimmung mit diesen Botschaften. Irgendwann werden wir demütig und fangen an zuzuhören, anstatt zu bitten und zu erwarten. Absichten funktionieren und geben Resultate. Eingebungen mit Begeisterung funktionieren auch und erschaffen Wunder, was wählen wir? Mehr zum Thema Ho‘oponopono unter folgendem Link: Ho‘oponopono (bdm/cb)

Ein Kommentar

Ein Yoga Blog Kommentar to “Yoga Wiki über Ho‘oponopono”

  1. premajyotiam 16. Februar 2017 um 19:50 1

    Die kleine rosa Aloha-Broschüre
    Von Serge Kahili King

    OM

Trackback URI | Yoga Blog Kommentare als RSS

Einen Yoga Blog Kommentar schreiben