Yoga Vidya Highlights

Apr 30 2017

Ghatakaksha Nyaya, das Gleichnis von Topf und Raum – Vedanta Nyaya

Play

Sukadev erzählt Ghatakaksha Nyaya, das Gleichnis von Topf und Raum. Ghatakaksha Nyaya gehört zu den Vedanta Nyayas, zu den Gleichnissen aus dem Vedanta, zu den Jnana Yoga Analogien. Ghatakaksha Nyaya will dir verdeutlichen, dass du als Individuum nicht existierst. Es gibt nämlich keinen getrennten Raum (Akasha) – es gibt nur einen Kosmischen Raum. Höre auf, dich mit deinem Topf zu identifizieren (Körper/Geist). Sei dir bewusst, du bist das Unsterbliche Selbst.

Keine Kommentare

Apr 30 2017

Meditation – Zitat des Tages

Absolutes Glück in den sinnlichen Objekten zu suchen ist, wie auf eine Luftspiegelung hin zu laufen, um den Durst zu löschen.

 

Swami Sivananda

Keine Kommentare

Apr 29 2017

Dandapupa Nyaya, das Gleichnis von Kuchen und Stock – Vedanta Nyaya

Play

Sukadev erzählt Dandapupa Nyaya, das Gleichnis von Kuchen und Stock. Dandapupa Nyaya gehört zu den Vedanta Nyayas, zu den Gleichnissen aus dem Vedanta, zu den Jnana Yoga Analogien. Dandapupa Nyaya will dir verdeutlichen, dass wenn man die Essenz finden muss und dann ist alles im Leben erreicht. Du magst viele Probleme haben. Du musst nicht alle Probleme lösen. Das Grundproblem ist die Identifikation, Avidya, das Unwissen. Überwinde die Unwissenheit, die Identifikation – dann verschwinden auch alle anderen Probleme.

Keine Kommentare

Apr 29 2017

Meditation – Zitat des Tages

Wenn der Eigentümer schläft, so ist das Haus dem Dieb ausgeliefert. Auf gleiche Weise ist auch, solange die Seele schläft, dieses Körper-Haus den fünf Dieben – Lust, Gier, Ärger, Hass und Verhaftung – ausgeliefert.

 

Swami Sivananda

 

Keine Kommentare

Apr 28 2017

05 Ashtangas – Acht Stufen des Yoga

Play
Die Ashtangas, die acht Stufen des Yoga, können auch bezeichnet werden als die Acht Glieder des Yoga. Die Ashtangas bestehen aus Yama, Niyama, Asana, Pranayama, Pratyahara, Dharana, Dhyana und Samadhi. Sukadev beschreibt, welche Bedeutung die Ashtangas haben im ganzheitlichen Yoga. Und er gibt dir Tipps, wie du die Acht Stufen des Yoga, die Acht Glieder des Yoga, bewusst leben kannst.

Keine Kommentare

Apr 28 2017

Om Gam Ganapataye Namah mit Bernardo und Marc

Play
Lausche, höre und singe mit bei dem Kirtan Om Gam Ganapataye Namah mit Bernardo und Marc, aufgenommen während eines Samstagabend Satsangs bei Yoga Vidya in Bad Meinberg. Dieser Kirtan ist ein Dhyana Moksha Mantra – im Yoga Vidya Kirtanheft die Nummer. 699e bzw. die Nummer 612. Mehr Hintergrundinformation zu diesem Mantra findest du unter Om Gam Ganapataye Namaha.

Keine Kommentare

Apr 28 2017

Dagdhapata Nyaya, das Gleichnis vom verbrannten Stoff – Vedanta Nyaya

Play

Sukadev erzählt Dagdhapata Nyaya, das Gleichnis vom verbrannten Stoff. Dagdhapata Nyaya gehört zu den Vedanta Nyayas, zu den Gleichnissen aus dem Vedanta, zu den Jnana Yoga Analogien. Dagdhapata Nyaya will dir verdeutlichen, dass ein Gottverwirklichter, ein Jnani, zwar so ähnlich aussieht und zu handeln scheint wie ein normaler Mensch – aber in all seiner Essenz etwas ganz anderes geworden ist. In einem Jnani ist alles verbrannt.

Keine Kommentare

Apr 28 2017

Meditation – Zitat des Tages

Liebe ist das treibende Prinzip aller Formen von Gemeinschaft. Liebe befreit. Liebe verwandelt. Liebe reinigt. Liebe fördert Verstehen.

 

Swami Sivananda

Keine Kommentare

Apr 27 2017

3B und 3C – Praxisaudios – Lektion 3 Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurs

3B Vichara Meditation: Wer bin ich? Meditationsanleitung mit Erläuterungen

Play
Eine Meditationsanleitung über die Frage: Wer bin ich? Denn die älteste Frage der Menschheit kann nicht rein intellektuell ergründet werden. In der Atma Anatma Vichara Meditation kommst du zu tiefer Einsicht, wer du nicht bist – und wer du bist. Indem du alles beobachtest, lernst du, dich von allem zu lösen. Die Atma Anatma Vichara Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zur Abstrakten Meditation. Sie gehört auch zu den Achtsamkeitsmeditationen.
Dies ist einer der Praxis-Podcasts der dritten Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen.

Keine Kommentare

Apr 27 2017

Teamaufnahme im April

Die Ashram-Gemeinschaft bei Yoga Vidya Bad Meinberg freut sich über die Aufnahme von Johann in das Ashram-Küchen-Team. In der Sevaka-Versammlung wurde er von den anwesenden Sevakas ohne Gegenstimmen in die Gemeinschaft aufgenommen.

Johann kam 1997 von Kasachstan nach Deutschland und absolvierte Ausbildungen als Maler und Lackierer, Einzelhandelskaufmann, im Bereich Pflege und Gesundheit. Er war drei Jahr ehrenamtlich in einem Kirchenamt tätig und als letztes macht er die Ausbildung zum Altenpfleger und arbeitete anschließend in der Psychiatrie.

Auf Yoga Vidya wurde er durch eine Internetwerbung aufmerksam. Im letzten Jahr nahm er dann am Yoga und Meditation Einführungsseminar Teil. Das Yoga Vidya Lebenskonzept findet er interessant und sieht eine möglich zur Entwicklung.

Die Gemeinschaft hat Johann einstimmig aufgenommen.

Keine Kommentare

Apr 27 2017

Neue Immobilie in Bad Meinberg für Yoga Vidya

Nun gilt es Schwarz auf Weiß: Das ehemalige „Gästehaus Förster“ in der Brunnenstraße 74 in Bad Meinberg wurde vom Yoga Vidya e.V. übernommen. Der Kaufvertrag für die Immobilie wurde am 24. April 2017 von Sukadev beim Notar unterschrieben.

Das Gästehaus kann nun als eine zusätzliche Wohn- und Unterbringungsmöglichkeit für Sevakas, Langzeit-Karma-Yogis, Gäste und Shantivasi genutzt werden.

Das Haus Yoga Vidya Bad Meinberg verzeichnet erfreulicher Weise eine steigende Anzahl von Gästen und Anmeldungen für die beliebten Yoga-Seminare. Der Erwerb des ehemaligen Gästehauses ist eine weitere Maßnahme, um die Abläufe und Möglichkeiten für eine Vielzahl von Menschen im Yoga Ashram zu verbessern und zu harmonisieren. Außerdem wird es wahrscheinlich in den nächsten 20 Jahren zusätzlich zu den bisherigen Sevakas ca. 20 Sevakas in Rente, die teilweise auch von anderen Yoga Vidya Standorten ihren Lebensmittelpunkt in Bad Meinberg beziehen möchten. So benötigen wir ausreichend Platz für ein ausgeglichenes und gesichertes Zusammenleben in unserer spirituellen Gemeinschaft

Keine Kommentare

Apr 27 2017

Bija Vriksha Nyaya, das Gleichnis von Samen und Baum – Vedanta Nyaya

Play

Sukadev erzählt Bija Vriksha Nyaya, das Gleichnis von Samen und Baum. Bija Vriksha Nyaya gehört zu den Vedanta Nyayas, zu den Gleichnissen aus dem Vedanta, zu den Jnana Yoga Analogien. Bija Vriksha Nyaya will dir verdeutlichen, dass man nie endgültig weiß, was die Ursache von etwas ist. Aus einem Bija (Same) kommt Vriksha (Baum). Und aus dem Baum kommt wieder ein Same. Womit hat es angefangen, mit Baum oder Same? So kann innerhalb der Welt kein Anfang gefunden werden.

Keine Kommentare

Apr 27 2017

Meditation – Zitat des Tages

Unzufriedenheit in Bezug auf Besitz und Vergnügen verursacht unsagbares Leid. Sei deshalb zufrieden mit dem, was du durch Gelegenheit bekommst.

 

Swami Sivananda

Keine Kommentare

Apr 26 2017

Neueröffnung Yoga Vidya Center Berlin-Wilmersdorf

Das Yoga Vidya Center Berlin-Wilmersdorf eröffnet am 29. und 30. April 2017.

Du bist herzlich eingeladen, an den 2-tägigen Feierlichkeiten am Samstag und Sonntag teilzunehmen. Das Programm ist selbstverständlich kostenfrei!

Außerdem: Das komplette Angebot der darauffolgenden Woche vom 02. – 07. Mai 2017 im Center ist komplett kostenlos. Auch hast du bis zum 7. Mai 2017 die Möglichkeit, 8er-Karten oder das komplette Jahresabo stark vergünstigt zu erhalten  (» siehe: Eröffnungsangebote)

Die Eröffnungstage sind eine großartige Gelegenheit, Yoga und Yoga Vidya kennen zu lernen und in das neue Yogastudio in Berlin-Wilmersdorf unverbindlich hineinzuschnuppern!

Keine Kommentare

Apr 26 2017

Ashma Loshta Nyaya, das Gleichnis von Schlamm und Stein – Vedanta Nyaya

Play

Sukadev erzählt Ashma Loshta Nyaya, das Gleichnis von Schlamm und Stein. Ashma Loshta Nyaya gehört zu den Vedanta Nyayas, zu den Gleichnissen aus dem Vedanta, zu den Jnana Yoga Analogien. Ashma Loshta Nyaya will dir verdeutlichen, dass alles relativ ist. Nichts hat eine absolute Eigenschaft. Alles kann man nur im Vergleich mit anderen sehen. Vergleiche dich nicht – es gibt immer etwas Besseres und Schlechteres. Worte sind nicht das Eigentliche – Worte weisen auf die Höchste Wahrheit hin. Du musst sie selbst verwirklichen.

Keine Kommentare

Ältere Einträge »